Kreative Körperpsychotherapie

Unser Körper ist ein großer Verbündeter, wenn es um Lösung von inneren Konflikten, um Heilung von Traumata und um ein (wieder) erfülltes Leben geht. Suchen Sie Hilfe? Vereinbaren Sie gern ein kostenloses Vorgespräch (bis 30 Min.). 
Womit auch immer Sie zu mir kommen: Gemeinsam erarbeiten wir ein Ziel und einen therapeutischen Weg dorthin. Kreative Mittel wie Bewegung, Tanz und Farben auf Papier helfen dabei, Ihre persönlichen Ressourcen zu aktivieren. 

Traumatherapie

Traumata verändern Körper, Emotion, Denken und Verhalten. Dazu gehört etwa die Art, wie Sie Beziehungen gestalten. Traumatherapie widmet sich diesen verschiedenen Aspekten. Oftmals geht es zuallererst darum, Mittel zur Beruhigung eines hocherregten Nervensystems zu erarbeiten. Als Kreative Trauma-therapeutin biete ich Ihnen, neben dem Gespräch, die Ihnen gemäßen Ausdrucksmittel. Damit soll Ihre Selbstwirksamkeit gestärkt werden. 
Unter anderem geht es um 
-  den Weg heraus aus einer "erlernten Hilflosigkeit",
- Würdigung dessen, was passiert ist, ohne überwältigt zu werden,
- Ersetzen negativer Überzeugungen durch optimistischere.

TRE® - Trauma und Spannung lösen

Die spannungslösenden TRE® Übungen lösen neurogenes Zittern aus, einen ganz natürlichen Mechanismus, mit dem sich unser Körper nach Stress, Überforderung oder traumatischen Erlebnissen selbst reguliert und wieder in ein Gleichgewicht bringt. Klingt verrückt? Keine Sorge, Sie behalten jederzeit die Kontrolle.  Die Vibration entlädt Spannung und tut gut. Jedes Säugetier kann zittern, also auch wir. Probieren Sie es aus!
Die Selbsthilfemethode kann in kleinen Gruppen oder einzeln erlernt werden. Sie ergänzt eine Psychotherapie gut. Mehr Information finden Sie bei TRE Deutschland.

Fußreflexzonentherapie

Diese Arbeit hat „Hand und Fuß“, ist sie doch in 60 Jahren in Deutschland stetig weiterentwickelt worden. Einige Anwendungsgebiete:

  • akute und chronische Symptome am Bewegungsapparat (Rückenschmerzen, Verspannungen, Gelenkschmerzen)
  • Menstruationsbeschwerden
  • Funktionsstörungen im Atmungs- und Herzbereich
  • akute und chronische Belastungen im Verdauungs- und Harnsystem
  • Unruhe und Schlafstörungen, „Dünnfelligkeit“ und andere emotionale Symptome
  • Narbenentstörung

Therapeutischer Spaziergang 

Wer mir lieber im Freien begegnen möchte, den oder die begleite ich gerne bei einem Spaziergang mit Therapiegespräch. Denn: 

  • Corona-bedingt sind manche von uns weniger unterwegs als früher. Das muss nicht zum Budenkoller führen - beugen wir vor. 
  • In Bewegung atmet, fühlt und denkt es sich anders. Der Blick in die  Weite erlaubt, dass wir mit mehr Gelassenheit und Zuversicht unseren inneren Zustand wahrnehmen. 
  • Gehen stimuliert den Kontakt zwischen linker und rechter Gehirnhälfte, das unterstützt Kreativität und Verarbeitungsprozesse.
  • Zu Fuß in der Natur unterwegs sein ist für viele Menschen eine Ressource.

Startpunkt nach Absprache an einem Ort, der eine angenehme und ruhige Spazierstrecke ermöglicht. Honorar 50.- € /Std.